Die aktuellen Führerscheinklassen

Die alten Führerscheinklassen 1, 2, 3, 4 und 5 gibt es seit dem 1. Januar 1999 nicht mehr. Sie wurden durch EU-Führerschein-Klassen ersetzt, die Sie hier in der Übersicht finden. 

Wir haben nicht alle Klassen aufgeführt und die Beschreibungen außerdem gekürzt, so dass sie verständlicher werden.

Bei uns können Sie Führerscheine der Klassen A1, A2, A, B, B 96, BE und AM machen,  sowie einen Mofa Kurs absolvieren.

Klassen                                                 Kurzbeschreibung

A 1                      Leichtkrafträder bis 125 ccm und dreirädrige Kfz , ab 16 

                           Jahre

                           max.11 kw/ 15 PS

 

A 2                       Motorräder ab 125 ccm, max. 48 PS/ 35 kw, ab

                            18 Jahre, Leistungsgewicht 0,2 kw/kg

 

                         Motorräder ab 50 ccm u. über 48 PS/ 35kw, 

                            ab 24 Jahre

 

AM                      Kleinkrafträder bis 50 ccm und Höchstge-

                           schwindigkeit 45 km/h, vierrädrige Leicht Fz bis 45 km/h

                           ab 15 Jahre , geänderte Regelung ab dem 14.01.2020 ,

                           nicht mehr 16 Jahre.

 

 

B                        mehrspurige Kfz bis 3,5 t zul.Gesamtmasse, max. 9 Plätze

                          plus 1 Anh. bis 750 kg, Anh.über 750 kg Gesamtmasse

                          wenn die Summe nicht 3.500 kg überschreitet, ab 18 Jahre


B 196                Leichtkrafträder bis 125 ccm und 15 Ps. Es ist eine Zusatz-

                        Qualifikation zur Kl. B nötig, man benötigt eine Ausbildung   

                        in der Fahrschule mit insgesamt 4 x 90 Minuten Theorie der

                       Kl. A,  5 x 90 Minuten Praxis, keine Prüfung beim TÜV,mit der

                       Ausbildungsbescheinigung geht man zum Straßenverkehrs-

                       amt und lässt sich ihn eintragen.

                       Vorausbedingungen:

                       Mindestalter 25 Jahre und 5 Jahre Besitz der Kl.B . Die 

                        Sonderregelung gilt für die Bundesrepublik Deutschland.

                       Achtung

                        Es gibt anschließend keine Möglichkeit zum                                           Aufstieg in die Kl. A2 und A .


B 96                  Zusatzqualifikation zur Kl. B, Fahrerschulung in der           

                       Fahrschule über 7 Stunden,Theorie und praktischen Stunden,

                       man erhält die Ausbildungsbescheinigung, ohne weitere 

                       Prüfung durch den TÜV. Lässt den Zusatz beim Straßen-

                       Verkehrsamt eintragen und darf Gespanne führen bis

                       4,25 t zGG .

                       Ab 17 im Begleitenden Fahren, sonst 18 Jahre.  

 

BE                   Züge mit Zug- Kfz der Kl. B. Die zGG des Anh.        

                       max. 3, 5 t  betragen .

                       ab 18 Jahre, Begleitendes Fahren ab 17 Jahre

 

                      Mofa - Prüfbescheinigung

                       Mindestalter ab 15 Jahre , 50 ccm und nicht mehr, als                                  25 km/h

            

       

 

 

Wenn Sie eine ausführliche Information über alle Klassen haben wollen, können Sie gerne bei uns nachfragen.